Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DAP und WADP Kongress
Frieden und Aggression – eine gesellschaftliche Herausforderung für Psychiatrie und Psychotherapie (voraussichtlich 2021)

2. September 2020 - 6. September 2020

530,00 €
Keyvisual Brandenburger Tor, WADP Kongress 2021

19. WADP Kongress
XXXII. Internatio­nales Symposium der Deutschen Akademie für Psychoanalyse (DAP) e. V.

Voraussichtlich 2021 | Berlin

„Frieden und Aggression –
eine gesellschaftliche Herausforderung für Psychiatrie und Psychotherapie“

 

Der 19. Weltkongress der World Association for Dynamic Psychiatry und das 32. internationale Symposium der Deutschen Akademie für Psychoanalyse e.V. wird dieses Mal unter dem Thema „Frieden und Aggression – eine gesellschaftliche Herausforderung für Psychiatrie und Psychotherapie“ stehen. Dieses Thema, mit dem wir uns tagtäglich auseinandersetzen müssen, hat auch besondere Auswirkung auf die Behandlungswissenschaft der Psychiatrie, Psychotherapie und der Dynamischen Psychiatrie.

Mit dem Verständnis von konstruktiver „Aggression“ als eine dem Wesen des Menschen inhärenten Entwicklungskraft, die sich erst durch zwischenmenschliche gruppenabhängige Entwicklungsenergie zu einer destruktiven oder defizitären Aggression entwickeln kann, hat sich Günter Ammon schon 1970 eingehend befasst. Er hat sich mit diesem Verständnis von dem Freudianischen Triebkonzept gelöst und in seinen Theorien die Grundlage für eine humanistische, dem Frieden dienende Auffassung von Aggression geschaffen.

In einer Welt, in der wir mit vielen Herausforderungen konfrontiert sind, seien es Kriege, die Auswirkungen der Globalisierung oder die Bedrohung unserer Umwelt, sind wir als Psychiater, Psychologen und Psychotherapeuten sowie Sozialpädagogen besonders gefordert, uns mit dieser Thematik zu beschäftigen. Ich möchte hier Ralf Fücks zitieren, der im Tagesspiegel vom 09. November 2018 in seinem Artikel „Freiheit ist wunderbar – und verwundbar“ schreibt: „Freiheit ist wunderbar und anstrengend zugleich. Wer selbstbestimmt leben will, muss auch Verantwortung tragen.“ „Die Zukunft der offenen Gesellschaft wird sich daran entscheiden, ob wir die großen Herausforderungen unserer Zeit bewältigen.“ Und weiter: „Gerade in Zeiten stürmischer Veränderungen, in denen alte berufliche und kulturelle Sicherheiten dahinschmelzen, wächst das Bedürfnis nach solidarischer Gemeinschaft.“

So wird es auf diesem Kongress um ein Verständnis der Wurzeln und Dynamiken der Aggression gehen. Welche Möglichkeiten im Umgang mit Aggression, Konfliktlösungen bis hin zu Friedensfähigkeit können wir entwickeln und Wege finden, diese in die psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung einfließen zu lassen? Umgang mit Suizid und Autoaggression sind ebenfalls Thema. Prozesse für die Entwicklung von Friedensfähigkeit in Psychotherapie und Psychiatrie fordern neue Denkansätze, neue Forschungsergebnisse und Behandlungsansätze, um arretierte Kreativität wieder zu beleben und destruktiver Identitäts­entwicklung entgegenzuwirken. Neue Möglichkeiten, Hypothesen, Annahmen und kreative Voraussetzungen in unserer sich schnell ändernden Welt zu finden, wird ein gemeinsamer Aspekt unseres Kongresses sein.

Wir hoffen, dass die Begegnung der Wissenschaftler aus den Bereichen Medizin, Psychiatrie, Psychologie, Psychoanalyse und Psychotherapie den interdisziplinären Austausch fördert. Interdisziplinäre Erkenntnisse aus Soziologie, Philosophie, Pädagogik und Kulturanthropologiewerden den Diskurs bereichern. Darüber hinaus ist es unser Wunsch, dass bei dem 19. WADP Kongress 2020 die Humanwissenschaften ebenso zu dem Themenkomplex Frieden und Aggression beitragen, um im Sinne unserer Patienten eine Konsolidierung und Integration zu bewirken.

Wir freuen uns sehr, Sie in Berlin zu begrüßen – in einer Stadt, die bewiesen hat, dass die Menschen nach der politischen Spaltung wieder zusammenwachsen können.

 

Mehr Informationen zum Kongress finden Sie unter dem Punkt Kongress 2021 und noch ausführlicher wird der Kongress auf der WADP Internetseite beschrieben.

Der Kongress sollte ursprünglich vom 31.03.-04.04.2020 in Berlin stattfinden, musste aber wegen der Coronapandemie leider verschoben werden. Sobald wir einen genauen neuen Termin festgelegt haben, werden wir Sie darüber informieren.